Aktuell

9. Juni 2021

geschlossener Schalter

Am Freitag Nachmittag 16. Juli 2021 bleibt unser Schalter wegen einem Mitarbeiter- Anlass geschlossen.

26. Februar 2021

Mehrwertdienste SMS/MMS/Telefonie

Schutz vor unerwünschten Kosten

 

Was kann ich tun?

 

Sperren Sie über das Quickline Cockpit oder den Kundendienst sämtliche Mehrwertdienste oder explizit nur Mehrwertdienste mit Adult-Inhalten.

Melden Sie den Dienst ab: SMS mit Keyword «STOP ALL» an die entsprechende Kurznummer.

Nehmen Sie Kontakt mit dem betreffenden Mehrwertdienst-Anbieter auf. Eine Liste sämtlicher Anbieter finden Sie hier. Beanstanden Sie die Anmeldung des Dienstes und verlangen Sie das sogenannte «Opt-In». Dies ist ein Nachweis, wann Sie sich für den entsprechenden Dienst angemeldet haben.

Bei Fragen zum richtigen Vorgehen nehmen Sie mit Quickline oder uns LKWG Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne.

Bei Uneinigkeit mit dem Mehrwertanbieter können Sie die ombudscom, die Schlichtungsstelle für Telekommunikation, kontaktieren. Zuvor muss jedoch ein Einigungsversuch stattgefunden haben.

23. Juli 2020

Volles Sportprogramm für Quickline-Kunden – neu mit Live-Fussball

Nidau, 23. Juli 2020 – Sportfans von Quickline dürfen sich freuen: Ab Herbst profitieren sie von einem noch grösseren Live-Sportangebot. Zusätzlich zum umfassenden Programm von MySports erhalten Sportfans neu auch vollständigen Zugang zu den Sportinhalten von Teleclub und damit zu attraktivem Live-Fussball.
Künftig haben Quickline-Kundinnen und -Kunden die Möglichkeit, neben dem kompletten Eishockeyprogramm alle Spiele der höchsten Schweizer Fussballligen sowie die Partien der UEFA Champions League, der UEFA Europa League, der Bundesliga und vieler weiterer europäischer Fussballligen uneingeschränkt zu verfolgen. Kundinnen und Kunden von Quickline können die vollständigen Inhalte von MySports und Teleclub bequem von zu Hause aus oder unterwegs live miterleben.

Mehr erfahren….

3. Juli 2020

Gratis-Internet für Quickline-Kunden in SBB-Zügen

Nidau, 3. Juli 2020 – Quickline-Kundinnen und -Kunden mit einem Mobile-Abo surfen bald schon kostenlos und ohne lästige Netzunterbrüche in allen Fernverkehrszügen der SBB. Mit dem nächsten Fahrplanwechsel im Dezember 2020 erhalten sie über das Mobilfunknetz freien Zugang zum Internet – schnell, zuverlässig und sicher.

 

Ab Mitte Dezember surfen Mobile-Kundinnen und -Kunden von Quickline unlimitiert in rund 2500 Fernverkehrszügen der SBB, ohne dass ihnen der Datenverbrauch verrechnet wird. Möglich macht es eine neue Partnerschaft mit SBB. Der kostenlose Internetzugang erfolgt über die App «SBB FreeSurf», Bluetooth und die so genannte Beacon-Technologie – weltweit ein Novum. Dabei baut jeder Kunde mit seinem Smartphone eine direkte Verbindung zum Mobilfunknetz auf und erhält eine schnellere und flüssigere Internetqualität mit mehr Bandbreite im Vergleich zur WLAN-Technik im Zug.

Quickline bei innovativem Projekt dabei Frédéric Goetschmann, CEO von Quickline, freut sich: «Wir sind stolz darauf, dieses innovative SBB-Projekt mittragen zu dürfen und unseren über 60’000 Mobile-Kundinnen und Kunden ein noch besseres Surferlebnis während der Zugfahrt bieten zu können. Ob auf dem Weg zur Arbeit, zum Wanderausflug oder in die Ferien: Unsere Kunden werden im ganzen SBB-Fernverkehr von stabilem Internet profitieren – ruckelfrei und erst noch gratis.» Um in den Genuss von diesem Angebot zu kommen, müssen Kunden lediglich die kostenlose App «SBB FreeSurf» auf ihrem Smartphone installieren und sich einmalig registrieren. Danach erfolgt der Zugang im Zug über die Aktivierung von Bluetooth sowie eine kurze Bestätigung fürs Gratis-Surfen via App. Beim Verlassen des Zuges wird die Gratis-Internetverbindung automatisch deaktiviert und Kunden erhalten eine entsprechende Mitteilung.

Weitere Informationen zu SBB FreeSurf:

https://www.sbb.ch/de/bahnhof-services/waehrend-der-reise/service-im-zug/freesurf.html